fbpx

Brathähnchen

Brathähnchen sind in Deutschland beliebter denn je. Das Fleisch von Geflügel besitzt für die menschliche Ernährung, im Vergleich zu Rind und Schwein, wertvolle Inhaltsstoffe. Während der generelle Fleischkonsum seit Jahren stagniert oder rückläufig ist, steigt der Verbrauch von Geflügelfleisch stetig an. Der Pro-Kopf-Verbrauch in Deutschland (direkter Verzehr) lag im Jahr 2018 bei ca. 13,2 Kilogramm. Ob vom Grill oder aus dem Ofen, Brathähnchen liegen voll im Trend unserer Zeit.

Die Zubereitung von Brathähnchen ist dabei denkbar einfach. Wenn Du schmackhafte Hähnchenflügel (Chicken Wings) servieren möchtest, ist eine Marinade Pflicht.

Da unsere geschmacklichen Vorlieben sehr unterschiedlich sein können, gibt es für das marinieren von Brathähnchen sehr viele Rezepte.

Die Zubereitung von gegrillten Hähnchenflügeln:

Brathähnchen

0 von 0 Bewertungen
Vorbereitung 4 Stdn.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 4 Stdn. 15 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutsche Rezepte
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 1 Kg Hähnchenflügel (Chicken Wings)
  • 4 EL Olivenöl (Bier, zerlassene Butter, Ahornsirup)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3-4 EL Brathähnchengewürz

Anleitungen
 

  • Die Hähnchenflügel waschen und trocken tupfen. In einer geeigneten Schüssel das Olivenöl mit dem Zitronensaft und der Brathähnchengewürzmischung vermengen. Die Hähnchenflügel dazu geben und gründlich mit der Marinade vermengen.
  • Die Hähnchenflügel 2 bis 4 Stunden im Kühlschrank marinieren.
  • Bei mittlerer Hitze ca. 15 bis 20 Minuten grillen und sofort servieren.

Notizen

Wenn Du unsere Brathähnchengewürzmischung verwendest, bekommen deine Hähnchenflügel auch vom Gas- oder Elektrogrill eine leicht rauchige Note.
Als Beilage empfehlen wir einen knackigen grünen Salat, krosses Ciabatta und ein kühles Bier.
Rezept ausprobiert?Kommentiere es @rauchsalz danke #spreewälderrauchsalz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.