Gebackener Camembert mit Rauchsalz
Camembert, Rauchsalz, Rosmarin und Knoblauch, diese Kombination ist mein Garant für ein echtes Wohlfühlessen. Zum dippen ein krosses Stück Ciabatta und für den perfekten Genuss einen leckeren Rotwein. Fertig! Wer die etwas schlankere Variante bevorzugt, tauscht das Brot gegen Gemüsesticks.
Portionen Vorbereitung
1Portion 10Minuten
Kochzeit Wartezeit
10-15Minuten 3Minuten
Portionen Vorbereitung
1Portion 10Minuten
Kochzeit Wartezeit
10-15Minuten 3Minuten
Zutaten
  • 1Stück Camembertmöglichst in einer Holzschachtel
  • 2Zweige Rosmarin
  • 1Zehe Knoblauch
  • 1Prise Spreewälder Erlenholz Rauchsalz
  • 1TL Olivenöl
  • 1/4Stück GranatapfelKerne
Anleitungen
  1. Den Ofen auf 200 °C vorheizen
  2. Den Knoblauch schälen und in nicht zu kleine Scheiben oder Stifte schneiden. Die Rosmarinzweige waschen und trocken tupfen. Im Anschluss die Rosmarinblätter von den Stielen zupfen.
  3. Den Camembert von seiner Plastikverpackung befreien und wieder in die Holzverpackung geben. Mit einem Messer die Oberseite des Camembert mehrfach einritzen, im Wechsel den Knoblauch und die Rosmarinblätter in die Vertiefungen stecken.
  4. Das Olivenöl auf der Camembertoberfläche verteilen und anschließend den Käse für 10 bis 15 Minuten in den Ofen geben.
  5. In der Zwischenzeit die Kerne aus dem Granatapfel lösen und in eine kleine Servierschale geben.
  6. Wenn er fertig gebacken ist, die Rosmarinblätter und den Knoblauch entfernen. Den Camembert mit einem Glas Rotwein und dem krossen Ciabatta servieren und sofort genießen.
Rezept Hinweise

Gebackener Camembert mit Rauchsalz, Rosmarin und Knoblauch. Ein Blitzrezept wenn der Spontanbesuch von Freunden ins Haus steht. Einen guten Rotwein und einen Camembert sollte man immer auf Vorrat haben. Wenn ihr dieses Rezept probiert habt, werdet auch ihr meine Meinung teilen. Sehr einfach in der Zubereitung, dafür aber super lecker.

Das Rauchsalz bitte vorsichtig anwenden, so dass es die anderen Aromen nicht überlagert.